Künftiger Landesbischof Ralf Meister erhält Wahlurkunde

Nachricht 10. Februar 2011

Hannover (epd). Die Wahl von Ralf Meister (49) zum hannoverschen Landesbischof ist jetzt auch schriftlich besiegelt. Der Präsident der Landessynode, Jürgen Schneider, überreichte ihm am Donnerstag in Hannover die offizielle Wahlurkunde. Das Parlament der evangelisch-lutherischen Landeskirche wählte den Berliner Generalsuperintendenten im November zum Nachfolger von Margot Käßmann. Meister wird am 26. März ins Bischofsamt in Hannover eingeführt. Dann erhält er zu seiner Ernennung eine weitere Urkunde.



Er blicke seinem Amtsantritt in der größten evangelischen Landeskirche in Deutschland mit wachsender Vorfreude entgegen, sagte Meister dem epd. "Das hängt auch damit zusammen, dass ich in dieser Landeskirche immer mehr Menschen persönlich begegne, die mir mit herzlicher Offenheit entgegenkommen." Zum Einführungsgottesdienst um 14 Uhr in der hannoverschen Marktkirche werden rund 1.000 geladene Gäste erwartet, sagte ein Kirchensprecher. "Wir rechnen mit insgesamt doppelt so vielen Besuchern." Die Feier werde in Zelte vor der Kirche übertragen.



Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

10.2.11