Diakonischer Dienstgeberverband Niedersachsen betont seine Tariftreue

Nachricht 21. Januar 2011

Hannover (epd). Die Arbeitgeber aus 144 Unternehmen der Diakonie in Niedersachsen wehren sich gegen den Vorwurf, Tarife zu drücken. Die Bezahlung unter Tarif, über die etwa das Magazin "Stern" berichtet habe, lehne der Interessenverband Diakonischer Dienstgeber ab, sagte dessen Vorsitzender Hans-Peter Hoppe am Freitag in Hannover. "Diese Praxis ist auch mit dem immensen wirtschaftlichen Druck, unter dem soziale Einrichtungen stehen, nicht zu rechtfertigen."

Der "Stern" hatte Mitte Januar berichtet, Einrichtungen der Diakonie drückten die Löhne Zehntausender Beschäftigter, in dem sie Mitarbeiter unter anderem über eigene Zeitarbeitsfirmen zu niedrigeren als den üblichen Löhnen anstellten. Eine weitere Methode sei, neue GmbHs zu gründen, bei denen gekündigte Diakonie-Mitarbeiter zu schlechteren Konditionen wieder eingestellt würden. Das Magazin verwies dabei unter anderem auf Einrichtungen in Niedersachsen.

Hoppe warnte davor, alle diakonischen Einrichtungen über einen Kamm zu scheren. Der Diakonische Dienstgeberverband schließe Unternehmen aus, die untertariflich zahlten. Zwar gebe es auch bei Mitgliedern des Verbandes ausgegründete Servicegesellschaften, räumte er ein. Auch sie müssten Strukturen modernisieren. "Allerdings halten wir uns bei der Ausgründung ohne Wenn und Aber an gültiges Tarifrecht." Mitarbeiter, die übernommen würden, erhielten weiterhin die gleichen Konditionen. Neueinstellungen würden nach aktuellen tariflichen Bestimmungen vorgenommen.

Das Gehaltsniveau privater Wettbewerber liege weit unter dem der Diakonie, unterstrich Hoppe. Er forderte erneut eine bessere Finanzierung der Pflege. Hier liege das eigentliche Problem. "Das wahre Thema ist die Refinanzierung von Sozialleistungen. Hier ist die Politik gefragt." Der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen ist nach eigenen Angaben ein Zusammenschluss von 144 Unternehmen mit insgesamt 25.500 Mitarbeitenden. Damit vertritt er die überwiegende Mehrheit diakonischer Unternehmen im Bundesland.

Internet: www.ddniedersachsen.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen