Diakonie-Direktor Künkel neuer Vorsitzender der Wohlfahrtspflege

Nachricht 06. Januar 2011

Hannover (epd). Der hannoversche Diakonie-Direktor Christoph Künkel ist neuer Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen. Künkel übernahm das Amt zum Jahresbeginn turnusgemäß von Cornelia Rundt vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, teilte die Arbeitsgemeinschaft am Donnerstag mit. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Rifat Fersahoglu-Weber, Vorstandsvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt im Bezirksverband Braunschweig.

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) hat zum Jahresbeginn auch ihre Rechtsform geändert und firmiert nun als eingetragener Verein. Zu ihr gehören sechs Spitzenverbände: Diakonie und Caritas, das Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Jüdische Wohlfahrt. Damit repräsentiert die LAG nach eigenen Angaben etwa 6.000 soziale Einrichtungen, Beratungsstellen und Dienste mit mehr als 220.000 hauptamtlichen Beschäftigten und über 500.000 ehrenamtlichen Helfern

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
6.1.11