Frank Ewert wird neuer Leiter der Hildesheimer Blindenmission

Nachricht 05. Januar 2011

Hildesheim/Hannover (epd). Pastor Frank Ewert (55) aus Arnum bei Hannover wird neuer Leiter der Hildesheimer Blindenmission. Er wurde vom Missionsausschuss einstimmig gewählt und wird seinen Dienst zum 1. Mai antreten, teilte der evangelische Kirchensprengel Hildesheim-Göttingen am Mittwoch mit. Die Mission wurde 1890 gegründet und ist damit die älteste deutsche Blindenmission. Sie unterhält und fördert Heime und Schulen für blinde und sehbehinderte Menschen in Südostasien.

Ewert ist seit fünf Jahren Pastor in Arnum. Durch seine Tätigkeit als Austauschpfarrer in den USA von 1990 bis 1995 hat er viel Auslandserfahrung erworben. Zudem arbeitete er als Pastor in Stedesdorf bei Wittmund und später in Osnabrück und Hannover. "Ich freue mich über diese Herausforderung, ein von Spenden getragenes Missionswerk zu leiten", sagte er. Ewert ist verheiratet und hat drei Kinder.

Die Blindenmission unterstützt Projekte in Hongkong und China, Indonesien und Myanmar (Birma) sowie in Taiwan und auf den Philippinen. Das Hilfswerk finanziert sich zu rund 80 Prozent aus Spenden. Es arbeitet mit elf Organisationen in Asien zusammen und erreicht so nach eigenen Angaben fast 1.000 blinde und mehrfach behinderte Menschen.

Blinde seien in Südostasien vielfach vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen, hieß es. Die geförderten Projekte ermöglichten blinden Kindern, die sonst keine Chance auf ein Leben in Würde und Selbstbestimmung hätten, eine Ausbildung.

Internet: www.h-bm.org

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
5.1.11