Ganzer Kirchenkreis Leer will Ökostrom

Nachricht 12. November 2010

Leer (epd). Der evangelische Kirchenkreis Leer will mit möglichst allen seiner 19 Gemeinden den Stromanbieter wechseln. Ziel müsse dabei preiswerter und ökologisch erzeugter Strom sein, heißt es in einem Beschluss, den der Kirchenkreistag am Donnerstagabend verabschiedet hat. "Wir wollen die Wucht aller Gemeinden", sagte Pastor Andreas Bartels aus dem ostfriesischen Logabirum.

Kürzlich hatte schon der benachbarte Kirchenkreis Rhauderfehn einen entsprechenden Beschluss gefasst. Der Leeraner Kirchenkreisvorstand empfahl überdies den Gemeinden, die Gaslieferverträge mit der EWE AG in Oldenburg zu lösen. Hintergrund dafür sei die breite Diskussion um Preiserhöhungen der EWE, hieß es.

Internet: www.kirche-leer

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
12.11.2010