Evangelische Kirche in Osnabrück gibt 640.000 Euro für Kinderkrippen

Nachricht 30. September 2010

Osnabrück (epd). Der evangelische Kirchenkreis Osnabrück will den Ausbau und die Ausstattung von Kinderkrippen in seinen Gemeinden mit 640.000 Euro fördern. 16 Kinderkrippengruppen sollten in den kommenden drei Jahren jeweils 40.000 Euro aus Kirchenkreismitteln erhalten, sagte Superintendent Friedemann Pannen am Donnerstag. Angesichts der jüngsten familienpolitischen Entscheidungen der Bundesregierung wolle die evangelische Kirche deutlich machen, dass sie Familien unterstützen wolle und "hierfür auch die erforderlichen Mittel zur Verfügung stellt".

Die frühkindliche Förderung der Kinder und die häufig an die Kitas angegliederten Beratungsangebote für Familien seien ein wichtiges Anliegen, betonte Pannen. Deshalb solle langfristig möglichst jede der 19 Kindertagesstätten im Kirchenkreis eine eigene Kinderkrippe bekommen. Die Krippen seien in der Regel an bestehende Kindertagesstätten angegliedert und werden ausgebaut oder neu errichtet. Für notwendige investive Baumaßnahmen stünden auch Mittel der Stadt Osnabrück und des Landes Niedersachsen zur Verfügung.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
30.9.2010