Verbände: Supermärkte öffnen sich zunehmend für faire Lebensmittel

Nachricht 10. September 2010

Hannover/Köln (epd). Supermärkte öffnen sich nach Angaben von Verbänden zunehmend für fair gehandelte Lebensmittel. "Gerade Lebensmittel-Discounter haben in den vergangenen zwei Jahren ihre Palette mit fair gehandelten Produkten stark erweitert", sagte Andreas Peppel vom Vorstand der Fairhandelssiegelgruppe Transfair am Freitag in Köln dem epd. Bisher wurden die Produkte überwiegend in kleineren Fachgeschäften verkauft.

Eine bundesweite Themenwoche zum Fairen Handel wird am Montag unter dem Motto "Fair schmeckt mir!" in Berlin eröffnet. Bis zum 26. September laden mehr als 1.000 Restaurants, Aktionsgruppen, Supermärkte und Verbände zu Veranstaltungen ein.

Im vergangenen Jahr stiegen nach Transfair-Angaben die Umsätze mit fairen Produkten um insgesamt 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Verkaufsrenner seien weiterhin Kaffee, Schokolade, Blumen und Textilprodukte. "Dritte Welt"-Läden konnten ihren Umsatz aufgrund der Angebote in Supermärkten wie Lidl um 1,5 Prozent steigern, sagte Barbara Schimmelpfennig von der Fairhandelsfirma GEPA in Wuppertal.

"Seitdem erkannt wurde, dass man mit fairen Produkten nicht nur das Gewissen beruhigen, sondern auch Umsatz machen kann, steigt der faire Handel in den Märkten", sagte Peppel. Er schätzt, dass mittlerweile etwa drei Prozent der Lebensmittelregale mit fairen Produkten gefüllt sind.

Auch die Lebensmittelketten verdienten an den fair gehandelten Produkten, sagte Hans-Joachim Rambow, Geschäftsführer des Niedersächsischen Einzelhandelverbands in Hannover. In erster Linie profitierten jedoch die Arbeiter und Kleinbauern in Entwicklungsländern, die unter fairen Bedingungen produzierten.

In Hannover organisiert die Einzelhandelsberufsschule während der "Fairen Woche" zahlreiche Verkaufsörderungsaktionen in Supermärkten und Restaurants. In Oldenburg informiert ein Kenianischer Specksteinhersteller über seine Produktion. Zahlreiche Kirchengemeinden laden zu Gottesdiensten ein, und viele "Dritte-Welt"-Läden bieten Verkostungen an.

Internet: www.faire-woche.de, www.hannover-handelt-fair.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
10.9.10