„Leben(s)Mittel – Früchte der Gerechtigkeit“ / Arbeitshilfe zum Erntedankfest für die Gemeindearbeit erschienen

Nachricht 31. August 2010

„Leben(s)Mittel – Früchte der Gerechtigkeit“ heißt die neue Arbeitshilfe zum Erntedankfest 2010 für die Arbeit von Kirchengemeinden, die der Kirchliche Dienst auf dem Lande (KDL) im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, erarbeitet hat.



Der Titel bezieht sich auf den Predigttext für das Erntedankfest 2010. "'Früchte der Gerechtigkeit' sind Mittel zum Leben: Es geht um das Leben, um das Überleben, um die Existenz und um die Verantwortung der Menschen füreinander und für die Schöpfung", so Pastor Karl-Heinz Friebe, Kirchlicher Dienst auf dem Lande.



Die Material- und Informationsbroschüre nimmt die Situation vieler Gemeinden auf, in denen Haltungsformen von Tieren diskutiert und auch kritisiert werden. Es eröffnen sich dabei nicht nur die Fragen nach einer guten und artgerechten Tierhaltung, sondern die generellen Fragen der Lebensmittelproduktion und des Konsums von Lebensmitteln.

Die Arbeitshilfe meditiert den Predigttext und präsentiert Gedanken einer christlichen Lebensmittelethik. Sie beschreibt die Veränderungen von Ernährungsgewohnheiten und thematisiert den Gebrauch und Verbrauch von Lebensmitteln unter dem Gedanken des Tierschutzes und der internationalen Gerechtigkeit.



„Leben(s)Mittel – Früchte der Gerechtigkeit“ ist sowohl als Download erhältlich (www.kirchliche-dienste.de/materialien.php) als auch als gedruckte Broschüre (Haus kirchlicher Dienste, Arbeitsfeld Kirchlicher Dienst auf dem Lande, Archivstr. 3, 30169 Hannover, Telefon: 0511 1241-527, E-Mail laendlicher.raum@kirchliche-dienste.de, Artikelnummer: 563010; 5 Euro).



Weitere Informationen bei

Pastor Karl-Heinz Friebe

Referent Kirchlicher Dienst auf dem Lande

Telefon: 0511 1241-475

E-Mail: friebe@kirchliche-dienste.de

www.kirchliche-dienste.de