Militärdekan: "Gelbe Schleifen" zeigen Solidarität mit Soldaten in Afghanistan

Nachricht 06. August 2010

Hannover/Kiel (epd). Norddeutschlands Militärdekan Armin Wenzel (Kiel) hat an die Menschen appelliert, mit "gelben Schleifen" ihre Verbundenheit mit den Soldaten im Auslandseinsatz zum Ausdruck zu bringen. Der Dienst in Afghanistan sei zunehmend gefährlicher geworden, schreibt der evangelische Theologe in der "Evangelischen Zeitung", die zum Wochenende in Hannover und Hamburg erscheint. Die "gelben Schleifen" seien ein wichtiges Zeichen der Parteinahme für die Soldaten, die ihren Dienst im Auftrag des Parlaments durchführten. Ähnlich wie die "roten Schleifen" der Aids-Solidarität gibt es sie als Ansteck-Pin, Aufkleber oder emaillierten Kettenanhänger.

Die Idee soll aus dem amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) stammen und ist 1972 durch den Pop-Song "Tie a yellow ribbon round the ole oak tree" (Binde ein gelbes Band um die alte Eiche) der Gruppe "Dawn" bekanntgeworden. Damals hängten die Frauen gelbe Bänder in die Bäume, um ihren aus dem Krieg heimkehrenden Ehemännern zu signalisieren, dass sie sie noch liebten. Eine Geschäftsfrau aus Oldenburg hatte die Idee der "gelben Schleifen" vor einiger Zeit in Deutschland eingeführt.

Selbst wenn Soldaten am Körper unversehrt nach Hause zurückkehrten, so Wenzel weiter, heiße das nicht, dass ihre Seele gesund geblieben sei. Weit mehr als 1.500 Soldaten würden bereits unter posttraumatischen Belastungsstörungen und seelischen Verwundungen leiden. Es zeige sich eine Entwicklung, dass die Kriegsveteranen ihre Erfahrungen nur untereinander austauschen könnten, weil sie sich allein dort verstanden fühlten.

Gleichzeitig entwickele sich in Teilen der Bevölkerung eine aggressive Stimmungen gegenüber den Bundeswehrsoldaten. Es gebe Pöbeleien wie "Kriegsverbrecher" und zum Teil auch tätliche Angriffe. Solche Reaktionen sollten zu einer deutlichen Parteinahme für die Soldaten führen. Noch wichtiger als die "gelben Schleifen", so Wenzel, sei das Gebet für die Soldaten, ihre Familien und den Frieden in Afghanistan.

Internet: www.gelbe-schleife.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
6.8.10