Landesposaunenfest zu Gast in Hildesheim

Nachricht 04. August 2010

Anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums des Weltkulturerbes St. Michaelis wird am 21. August 2010 unter dem Motto „Der in die Zukunft weist“ das Landesposaunenfest in Hildesheim gefeiert. Rund 1.500 Bläserinnen und Bläser aus ganz Niedersachsen werden zu Gast sein und die schöne Rosenstadt vielfältig zum Klingen bringen. Das Landesposaunenfest ist eine Veranstaltung des Posaunenwerkes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, dem 670 Posaunenchöre angehören. Es findet traditionell alle vier Jahre in den unterschiedlichen Regionen unserer Landeskirche statt und so trafen sich in den vergangenen Jahren die Bläserinnen und Bläser 2002 in Melle und 2006 in Verden.

Das Fest zeichnet sich durch vielfältige Veranstaltungsformate aus und erfreut sich großer Beliebtheit bei Musikern und Besuchern. Kirchen, Gemeindehäuser und öffentliche Plätze werden abwechslungsreich zum Klingen gebracht. Durch die besondere Zusammenkunft dieser großen Anzahl von Bläserinnen und Bläsern zwischen sieben und 70 Jahren bietet dieses Fest eine besondere Attraktion für Jung und Alt und lockt viele Interessierte in die Stadt.

Als Auftakt des Landesposaunenfestes findet am Freitag 20. August 2010 um 20 Uhr das Eröffnungskonzert in der St. Michaeliskirche statt. Unter dem Titel „Ohne Worte - Ein musikalischer Dialog für Blechbläser und Piano“ präsentiert das Ensemble der Landesposaunenwarte zusammen mit dem Jazzpianist Joachim Kühn eine ungewöhnliche Mischung aus Komposition und Improvisation. Dabei werden Werke von Johann Caspar Ferdinand Fischer (1656-1746), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Peter Warlock (1894-1930) und Joachim Kühn (*1944) auf raffinierte und reizvolle Weise und durch Improvisationen am Piano kontrastiert und kommentiert. Joachim Kühn, der sich mit seinem Spiel über alle Kategorien hinwegsetzt, hat im zeitgenössischen Jazz markante Spuren hinterlassen und neue Wege gewiesen.

Zu den Highlights am Samstag gehören die Veranstaltungen mit allen 1.500 Bläserinnen und Bläser auf dem Marktplatz: Das Begrüßungsblasen um 10 Uhr mit Grußworten von Oberbürgermeister Kurt Machens und Superintendent Helmut Aßmann und der Festgottesdienst um 18 Uhr mit Predigt von Landessuperintendent Eckhard Gorka.

Am Nachmittag laden 15 Bläser-Konzerte in der Hildesheimer Innenstadt zu abwechslungsreichem Musikgenuss ein und zeigen die Vielfalt der Posaunenchor-Szene. Gruppen aus ganz Niedersachsen präsentieren in verschiedensten Besetzungen - zum Teil mit Sängern, Perkussion oder Band - ein breites Spektrum von Alter Musik über Barock bis hin zu Rock und Pop. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

Programme zum Landesposaunenfest sind in der Tourist-Info am Marktplatz erhältlich. Nähere Informationen erhalten Sie auch unter
www.landesposaunenfest.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im
Sprengel Hildesheim-Göttingen
Pastor & Kommunikationsmanager
Dr. Eberhard Blanke