Ehemaliger hannoverscher Stadtsuperintendent erhält Stadtplakette

Nachricht 17. Juni 2010

Hannover (epd). Der ehemalige evangelische Stadtsuperintendent von Hannover, Wolfgang Puschmann, ist am Donnerstag mit der hannoverschen Stadtplakette ausgezeichnet worden. Mit fünf weiteren Hannoveranern wurde er nach Angaben der Stadt für sein Wirken zum Wohle der Allgemeinheit ausgezeichnet. Puschmann stand von 1998 bis 2008 an der Spitze des Stadtkirchenverbandes mit 210.000 Christen und Christinnen in 63 Gemeinden.

Über seine dienstlichen Verpflichtungen hinaus habe er sich um das gesellschaftliche Miteinander in Hannover verdient gemacht, hieß es. Er habe zahlreiche soziale und gesellschaftliche Projekte wie die "Lange Nacht der Kirchen" oder das Symposium "Kirche und Stadt" initiiert und unterstützt. Dank seiner Mithilfe sei der evangelische Kirchentag 2005 in Hannover ein eindrucksvolles Gemeinschaftserlebnis gewesen.

Ausgezeichnet wurde auch Heiner Peterburs für sein fast 40-jähriges Engagement in der Hilfe für Drogenabhängige. Peterburs ist Geschäftsführer der hannoverschen Suchthilfe-Organisation STEP mit 25 Einrichtungen von Nienburg bis Holzminden.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
17.6.2010