Freie Zivi-Plätze der Diakonie in Niedersachsen und Bremen

Nachricht 10. Juni 2010

Hannover, 10.06.10 Junge Männer, die nach ihrem Schulabschluss zum Sommer eine Zivildienststelle antreten wollen, sollten sich jetzt bewerben, empfiehlt die Diakonie. Anerkannte Kriegsdienstverweigerer können das vielfältige Angebot der Diakonischen Werke in Niedersachsen und Bremen mit vielen interessanten "Zivi"-Plätzen nutzen, um in ganz unterschiedlichen Bereichen mitzuarbeiten: in der Pflege von Bedürftigen, in der Betreuung von jungen, alten, kranken oder behinderten Menschen, im Küchen- und Versorgungsbereich, als Hausmeister oder in Fahrdiensten. Die Auswahl an freien Einsatzplätzen ist sehr groß, Stellen gibt es bei der Diakonie in allen Teilen Niedersachsens.

Die meist jungen „Zivis“ erleben ihren Zivildienst als gewonnene Zeit. Sie kommen mit Menschen und Bereichen in Kontakt, die vielen Anderen verschlossen bleiben. Zivildienst in der Diakonie ist ein sozialer Lerndienst, der die eigenen Kompetenzen stärkt.

Im Bereich der Landeskirche Hannovers bietet die Diakonie 1874 Plätze in 518 verschiedenen Einrichtungen.

Die Diakonischen Werke Niedersachsens beraten unter den angegebenen Telefonnummern über Einsatzmöglichkeiten und informieren auch auf E-Mail-Anfrage. Mehr Infos unter www.zivildienst-niedersachsen.de.

Diakonisches Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers e.V.
Telefon 0511 3604-278/-276; E-Mail: zivildienst@diakonie-hannovers.de.
Zuständig für alle Regionen in Niedersachsen mit Ausnahme der Region Braunschweig und Oldenburg.
www.zivildienst-niedersachsen.de

Isabel Martin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Diakonisches Werk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers