250 Kirchen der hannoverschen Landeskirche haben verlässliche Öffnungszeiten

Nachricht 09. Juni 2010

Herzberg/ Harz (epd). Immer mehr Kirchen in der hannoverschen Landeskirche garantieren im Sommerhalbjahr über die Gottesdienste hinaus feste Öffnungszeiten. Das 250. Signet "verlässlich geöffnete Kirche" werde am 27. Juni der Christuskirche in Herzberg am Harz verliehen, sagte der Tourismus-Diakon für die Region, Peter Leisegang, am Mittwoch.

Die 1963 erbaute Backsteinkirche beherbergt seit einem Jahr ein Bronzerelief des österreichischen Künstlers Leo Pfisterer. In der Nähe des Altars wurde vor zehn Jahren eine Meditationsecke geschaffen. Zukünftig verweise ein blaues Schild darauf, dass die Christuskirche wochentags von 10 bis 18 Uhr geöffnet sei, hieß es.

Das Signet war vor zehn Jahren in Lüneburg eingeführt worden. "Damals rüttelten Besucher außerhalb der Gottesdienstzeiten oft vergeblich an den Türen vor allem der evangelischen Kirchen", sagte der Leiter von "Kirche im Tourismus" der Landeskirche, Klaus Stemmann. Inzwischen beteiligten sich bundesweit fünfzehn evangelische Landeskirchen an der Aktion. Fünf weitere Landeskirchen haben eine ähnliche Initiative gestartet.

Stemmann zufolge ist die Zahl der Menschen, die einfach so in eine Kirche gehen, mehr als sechs Mal so hoch wie die Zahl der Gottesdienstbesucher. Viele Gemeinden haben Teams von Ehrenamtlichen gebildet, die Gäste in den Kirchen empfangen, sagte er. "Sie berichten von vielen interessanten Begegnungen und Gesprächen."

Internet: www.offene-kirchen.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen