Diakonie in Hannover beteiligt sich an Mentorenprojekt

Nachricht 09. Juni 2010

Hannover (epd). Die Diakonie in Hannover will sich am Mentorenprojekt "Balu und Du" für Kinder in der Stadt beteiligen. In dem Projekt übernehmen junge Erwachsene für ein Jahr ehrenamtlich eine Patenschaft für Grundschulkinder, die besondere Aufmerksamkeit brauchen. Die katholische Caritas hatte die Arbeit 2006 in Hannover begonnen. Der evangelische Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann lobte am Dienstagabend das Projekt: "Die Kinder können hier Vertrauen, Liebe und Zuneigung erfahren."

Die Mentoren im Alter von 18 bis 30 Jahren gestalten für die Kinder einmal in der Woche ein Freizeitprogramm. Ihre Arbeit wird von hauptamtlichen Mitarbeitern begleitet. Um Missbrauch vorzubeugen, überprüft das Landeskriminalamt neue Mentoren. Das Diakonische Werk will das Projekt mit drei Diakonen unterstützen, die in Teilzeit tätig sind. Diakon Mario Bode von der Kinder-und Jugendhilfe sagte, das Projekt ergänze das Betreuungsangebot der Diakonie.

Den Angaben zufolge haben bisher rund 30 Kinder aus Hannover einen Paten gefunden. Namensgeber für das bundesweite Projekt ist das von Rudyard Kipling geschriebene Dschungelbuch. Der Bär "Balu" übernimmt darin die Verantwortung für den schwächeren "Mowgli".

Internet: www.balu-und-du.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
9.6.2010