Ministerin Özkan schreibt mit 30.000 Euro dotierten Integrationspreis aus

Nachricht 19. Mai 2010

Hannover (epd). Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) hat den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Niedersächsischen Integrationspreis 2010 ausgeschrieben. Gesucht werden Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich für die Integration einsetzen und die gute Vorbilder für andere sind, teilte das Sozialministerium am Mittwoch in Hannover mit. Kandidaten, die mit einem Verein oder Verband vernetzt sind können, bis zum 30. Juni vorgeschlagen werden.

Gerade bei der Integration sei ehrenamtliches Engagement unverzichtbar, sagte Özkan: "Viele Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte engagieren sich täglich, damit die Integration gelingt."

Der Preis wird im Herbst zum dritten Mal seit 2008 verliehen. Zur Jury zählt neben der Ministerin unter anderem der Präsident des Europäischen Parlaments, Professor Hans-Gert Pöttering. Özkan war Ende April als erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland eingeführt worden. Zugleich übernahm sie in Niedersachsen das Ressort für Integration, das bis dahin zum Innenministerium gehört hatte.

Internet: www.integrationsbeauftragte.niedersachsen.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
19.5.2010