Weltweite Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel

Nachricht 12. Mai 2010

In Ländern auf sechs Kontinenten bereiten sich vielfältige religiöse Gemeinschaften, Gläubige sowie Menschenrechtsorganisationen und Friedensbewegungen auf die Weltweite Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel vor.

Die Weltweite Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel, eine Initiative des Ökumenischen Forums für Palästina/Israel des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), findet vom 29. Mai – 4. Juni 2010 statt. Ziel der Aktionswoche ist es, engagierte Gemeinschaften und Einzelpersonen zu einem gemeinsamen Zeugnis zu ermutigen und sich mit Gottesdiensten, Informationsevents und Fürsprachearbeit für einen gerechten Frieden für Palästina und Israel zu engagieren. „In einer Zeit, da die Menschen sowohl in Palästina als auch in Israel weiter unter der Besetzung der palästinensischen Gebiete leiden, hat der Ökumenische Rat der Kirchen diese Woche ausersehen, um für einen dauerhaften Frieden zu beten, der beiden Völkern ihre legitimen Rechte und Gerechtigkeit gewährleisten würde“, erklärt Pfarrer John Calhoun, der Koordinator der Weltweiten Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel. „Zusätzlich lädt der Ökumenische Rat der Kirchen zu Informations- und Fürsprachearbeit ein, die dazu beitragen können, die rechtswidrige Besetzung Palästinas in Übereinstimmung mit den Resolutionen der Vereinten Nationen zu beenden.“

Die für die Aktionswoche geplanten Aktivitäten demonstrieren das Engagement für gewaltloses Handeln, mit dem die Initiative eine Lösung dieses Konflikts unterstützen möchte. Lokale kirchliche Gruppen und Gemeinschaftssprecher werden Seminare, öffentliche Diskussionen und Demonstrationen sowie offene Gesprächsforen veranstalten, um Regierungsbeamte auf die dringende Notwendigkeit einer Beendigung der der Situation innewohnenden Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen.

Auch Palästinenser und Israelis werden sich zu kreativen Aktionen und konkreten Friedensdemonstrationen vor israelischen Siedlungen im Westjordanland, vor der Trennmauer, die Bethlehem teilt, sowie in Gebetshäusern in Jerusalem und in ganz Palästina zusammenfinden, um für Menschenwürde und die Rechte aller Völker einzutreten. Der Ökumenische Rat der Kirchen lädt Mitgliedskirchen, religiöse und Gemeinwesenorganisationen sowie alle Gläubigen ein, sich den Friedensstiftern in der Region und in aller Welt anzuschließen und sich an der Weltweiten Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel zu beteiligen.

Für weitere Informationen über die Weltweite Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel und einen Überblick über die in verschiedenen Ländern geplanten Veranstaltungen empfehlen wir Ihnen die Website der Initiative www.worldweekforpeace.org.

Genf, 12.5.2010
ÖRK-News