Kirche organisiert Niedersachsens größtes Jugendcamp

Nachricht 09. Mai 2010

Verden (epd). Etwa 2.000 Teilnehmende kommen nach Angaben der Organisatoren zum evangelischen Landesjugendcamp vom 4. bis 6. Juni in Verden bei Bremen. Es sei damit in Niedersachsen das größte nicht-kommerzielle Treffen dieser Art, das von Jugendlichen für Jugendliche veranstaltet werde, sagte Mitorganisator und Pastor Joachim Lau am Sonntag dem epd. Am Wochenende hatten sich die Mitglieder der Landesjugendkammer der Evangelischen Jugend in der hannoverschen Landeskirche am Veranstaltungsort in Verden-Dauelsen getroffen, um in die heiße Vorbereitungsphase einzusteigen.



Das Festival wird alle zwei Jahre organisiert und ist wie in der Vergangenheit auf dem Gelände des evangelischen Jugendhofs Sachsenhain geplant. Etwa 300 Ehrenamtliche sind an den Vorbereitungen beteiligt. Das Camp steht diesmal unter dem Motto "Die Zeit (b)rennt". Neben Glaubensfragen geht es beispielsweise um den Einsatz für soziale Gerechtigkeit und für die Umwelt. Anmeldungen sind nach Angaben der Initiatoren noch möglich.



"Die Zeit rennt und die Themen, für die wir uns einsetzen müssen, brennen unter den Nägeln", sagte die Vorsitzende der kirchlichen Landesjugendkammer, Lena Borgers. Das Treffen sei auch eine Zukunftswerkstatt und "eine Schatzhöhle guter Lebenseinsichten", hieß es. Zum Programm gehören Lau zufolge etwa 120 Veranstaltungen. Darunter sei viel Musik, aber auch Spiel, Sport und Gottesdienste. Ab Dienstag sei das Programm online unter www.lajucamp.de einsehbar. Das Camp ist die zentrale Veranstaltung der Evangelischen Jugend in Niedersachsen, die mit etwa 10.000 Ehrenamtlichen zu den größten Jugendverbänden im Bundesland zählt.



Internet: www.lajucamp.de



epd lnb sel / 9. Mai 2010

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen