Workshop „Predigt, die die Welt verändert?!“ vom 17.¬– 19. Juni 2010 im Zentrum für Predigtkultur

Nachricht 03. Mai 2010

Wittenberg. Kann eine Predigt die Welt verändern? Wer sich an die Ereignisse aus dem Herbst 1989 erinnert, dem wird die Antwort „nein“ weniger schnell von den Lippen gehen. Sicher taucht dann aber bald die Frage auf: Ist das auch heute möglich? Und überhaupt gewünscht? Birgt die „politische Predigt“ nicht zu viele Gefahren, um sie weiter zu praktizieren? Und was eigentlich heißt „politische Predigt“ heute?

In den USA wird die Frage nach einer Predigt, die die Welt verändert nicht zuletzt seit dem Wahlkampf Obamas intensiv diskutiert. Um diese Impulse aufzunehmen und kritisch weiterzuführen, konnten wir den amerikanischen Homiletiker Chuck Campbell (Duke University; http://www.divinity.duke.edu/portal_memberdata/ccampbell) gewinnen. Um mit ihm und anderen Ethikern und Homiletikern wie Prof. Dr. Bedford-Strohm und PD Dr. Heuser die Fragen der politischen Predigt im deutschen Kontext zu diskutieren und an Beispielen zu untersuchen, lädt das Zentrum für Predigtkultur Sie zu unserem Workshop „Predigt, die die Welt verändert?!“ vom 17.-19. Juni 2010 ein.

Den Flyer mit einem genauen Ablaufplan und organisatorischen Belangen finden Sie am Ende der Seite zum Download. 

Wittenberg, 3.5.2010
Zentrum für Predigtkultur