Lieder für Rom und Neapel - Hannoverscher Verlag bringt Gesangbuch auf Italienisch heraus

Nachricht 29. April 2010

Hannover/Rom (epd). Das Lutherische Verlagshaus in Hannover hat für die evangelische Kirche in Italien ein zweisprachiges Gesangbuch produziert. Anfang Mai sollen die ersten 500 Exemplare eines Erprobungsbandes in Verona eintreffen, teilte der Verlag am Donnerstag in Hannover mit. Dort tagt die Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien.



In der Adventszeit soll dann die Schmuckausgabe feierlich eingeführt werden. Geplant ist eine Auflage von rund 3.000 Exemplaren. Die Liedauswahl wurde speziell für die italienische Kirche aus deutschen Gesangbüchern und einigen wenigen italienischen Sammlungen zusammengestellt. Die deutsche und die italienische Sprache sind in der evangelischen Kirche Italiens gleichrangig.



Zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien gehören nach Angaben des Lutherischen Weltbundes rund 7.000 Christen in 22 Gemeinden. Die älteste Gemeinde in Venedig kann ihre Wurzeln lückenlos bis in die Reformationszeit zurückverfolgen. Einige Gemeinden entstanden unter habsburgischer Herrschaft, andere gingen aus preußischen Gesandtschaften hervor. In Mailand schlossen sich Christen aus der Schweiz zu einer evangelischen Gemeinde zusammen.



Heute finden sich lutherische Gemeinden in den schönsten Gegenden Italiens wie Capri, Rom oder Triest. Deutsche Adelige hatten dort in früheren Zeiten ihre Sommersitze und spendeten großzügig für den Bau von Kirchen. So ist die Christuskirche in Rom die größte nichtkatholische Kirche der Stadt. Zuletzt schloss sich die 1991 gegründete Gemeinde in Sizilien der evangelischen Kirche an.



Internet: www.chiesaluterana.de, www.lvh.de



epd lnb mig mil / 29. April 2010

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen