Uraufführung: Theatermesse zum Thema Kindesmißhandlung

Nachricht 23. April 2010

An diesem Sonntag, 25. April, wird um 17 Uhr in der Kirche Zum Barmherzigen Samariter in Lohnde / Seelze bei Hannover die Theatermesse „… sondern überwinde das Böse mit Gutem“ von Kirchenmusiker Wilfried Müller uraufgeführt.

Die Eigenkomposition für Soli, Chor, Sprecher und Orchester bewegt sich um das zentrale Thema Frieden und Gewaltlosigkeit. Ergänzend zu dem klassischen Messe-Ablauf (Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Agnus Dei, Dona nobis pacem) werden weitere Texte aus der Bibel und von zeitgenössischen Autoren verwendet. Die eher eigenständige Musik verbindet zudem Elemente aus dem klassischen Bereich mit Elementen aus dem Pop-Bereich.



Im Zentrum steht die szenische Darstellung einer kurzen Geschichte, in der es um das Thema Kindesmisshandlung und Gewalt gegen Kinder geht. Die Szenen sind von Cornelia Dassler, Autorin einiger anderer Texte dieser Messe, frei nach einer kurzen Geschichte aus der Rede Astrid Lindgrens bei der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels 1978 gestaltet.


Der Projektchor und die Solisten setzen sich zusammen aus dem Lohnder Kirchenchor und dem „Neuen Chor“ der Liedertafel Eintracht Lohnde sowie einigen Gastsängerinnen. Sie werden begleitet von einem Orchester bestehend aus einer Bläsergruppe (Flöte, Trompete, Klarinette/Saxophon, Posaune), einer Streichergruppe (2 Violinen, Viola, Violoncello), Klavier und Schlaginstrumente.



Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Zum Barmherzigen Samariter Lohnde


23. April 2010