Studienbegleitprogramm jetzt Projekt der UN-Dekade

Nachricht 18. März 2010
Stuttgart/Köln, 17. März 2010. Große Auszeichnung für das Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika (STUBE). Das Programm wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgewählt. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, denn sie zeigt einmal mehr, wie innovativ und relevant unser STUBE-Programm ist“, freut sich die zuständige Referatsleiterin bei „Brot für die Welt“, Natascha Affemann. Der Preis wurde am 17. März 2010 in Köln im Rahmen des UNESCO-Tages auf der didacta 2010 verliehen.
 
In Deutschland studieren mehr als 170.000 Menschen aus Asien, Afrika und Lateinamerika. Das Studienbegleitprogramm STUBE bietet diesen Studierenden einen Raum zum Erfahrungsaustausch. Der Focus liegt dabei auf Themen der Entwicklungszusammenarbeit. Denn ein großer Teil der ausländischen Studierenden ist entwicklungspolitisch interessiert, findet aber im Rahmen der Hochschule meist wenig Raum, sich entsprechend zu engagieren. Hier setzt STUBE an: In insgesamt elf Bundesländern beziehungsweise Regionen gibt es „STUBEN“, deren Arbeit unter dem Dach von „Brot für die Welt“ koordiniert und maßgeblich mitfinanziert wird.
 
Im Angebot sind ein breitgefächertes Spektrum von entwicklungspolitischen Seminaren und Akademien, aber auch berufsvorbereitenden und studienbegleitenden Praktika. In bestimmten Fällen besteht zum Beispiel auch die Möglichkeit, ein Praktikum bei „Brot für die Welt“ zu absolvieren. Ziel der STUBE-Arbeit ist es, die ausländischen Studentinnen und Studenten zu Multiplikatoren auszubilden, die in ihren Heimatländern dann ein Bewusstsein für eine zukunftsfähige Entwicklung schaffen. Die Vereinten Nationen haben die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufen. In Deutschland steht die UN-Dekade unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Koordiniert wird sie von einem Komitee der Deutschen UNESCO-Kommission unter dem Vorsitz des Erziehungswissenschaftlers Professor Dr. Gerhard de Haan von der Freien Universität Berlin.
 
STUBE in Niedersachsen: www.stube.ked-niedersachsen.de
 
Mehr Informationen: www.stube-info.de