Jugendkreuzweg zeigt interaktive Ausstellung zu letzten Worten Jesu

Nachricht 18. Februar 2010

Hildesheim (epd). Die evangelische und katholische Jugend Hildesheim laden Jugendliche ab 13 Jahren zum "Ökumenischen Kreuzweg 2010" in die Hildesheimer Citykirche St. Jakobi ein. Die Ausstellung vom 1. bis 18. März bestehe aus sieben Stationen, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit. Sie mache die nach biblischer Überlieferung letzten Worte von Jesus Christus am Kreuz interaktiv erlebbar.



Die beteiligten evangelischen und katholischen Jugendgruppen haben den Angaben zufolge jeweils eigenständig eine Station gestaltet. Zum Beispiel habe die evangelische Jugend des Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt in ihrer Installation ein Schiff aufgebaut: "Wir laden unsere Besucher ein, bei Musik in ein Boot inmitten tosender See zu steigen und dort über das Verlassenwerden zu sinnieren", sagten Kreisjugendwart Dietrich Waltemate und Diakonin Katrin Bode.



In Hildesheim ist der Jugendkreuzweg Teil des Programms "Michaelis 2010" zur 1.000-Jahr-Feier der lutherischen Kirche St. Michaelis. Auch in Hannover bieten evangelische und katholische Jugendgruppen einen "Ökumenischen Kreuzweg" an. Hierzu öffne die Lutherkirche vom 1. bis zum 15. März ihre Türen, teilte Ulrike Bloch vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend für die Region Hannover am Donnerstag mit.



Internet: www.jugendkreuzweg-online.de




epd lnb shm mir / 18.02.2010

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen