Kirchenkreise Celle, Soltau und Walsrode weihen gemeinsames Kirchenamt ein

Nachricht 25. Januar 2010

Celle (epd). Die evangelischen Kirchenkreise Celle, Soltau und Walsrode weihen an diesem Dienstag in Celle ihr gemeinsames Kirchenamt ein. Die Verwaltungsbehörde im Gebäude des früheren Predigerseminars sei aus dem Zusammenschluss von drei vorher selbstständigen Ämtern entstanden, sagte ein Sprecher des Kirchenkreises Celle am Montag. Das Kirchenamt habe zu Jahresbeginn seine Arbeit aufgenommen. Es sei für die drei Kirchenkreise mit insgesamt rund 193.000 Gemeindemitgliedern zuständig.

Hintergrund ist das Sparpaket der hannoverschen Landeskirche, das unter anderem eine Halbierung der Kirchenämter auf rund 20 bis zum Jahr 2020 vorsieht. Bisher hat sich die Zahl der Ämter durch Zusammenschlüsse auf 35 reduziert. Insgesamt gibt es in Deutschlands größter Landeskirche derzeit 57 Kirchenkreise mit knapp drei Millionen Mitgliedern. 

"Die Herausforderungen für die Zukunft versuchen wir zeitgerecht, wirtschaftlich und engagiert zu bewältigen", sagte der Leiter des neuen Amtes in Celle, Friedhelm Kleinke. Die kirchliche Verwaltungsstelle steht den Angaben zufolge 61 Kirchengemeinden unter anderem in Haushalts-, Personal- und Baufragen zur Seite. Sie unterstützt in Verwaltungsfragen unter anderem 32 Kindergärten und Kinderspielkreise sowie mehrere ambulante Pflegedienste, eine Vielzahl von Beratungsstellen und 37 Friedhöfe.

epd lnb mir mil/25.2.2010
Copyright www.epd-niedersachsen-bremen.de