Rund 410.000 Euro für Kinder in Not durch "Hit-Radio-Antenne"-Spendenaktion

Nachricht 14. Januar 2010

Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann dankt Hörern von Hit-Radio Antenne

Spenden in Höhe von 410.000,- Euro erbrachte die gemeinsam von Hit-Radio Antenne, Caritas und DIAKONIEHilfe gestartete Weihnachtsspendenaktion „Antenne für Kinder – Niedersachsen hilft!“ zu Gunsten niedersächsischer Kinder in Not. Damit konnte das Spendenergebnis der letztjährigen Aktion nochmals um 30.000,- Euro übertroffen werden. Landesbischöfin Margot Käßmann zeigte sich bei der Übergabe des Spenden-Schecks mehr als begeistert von der Hilfsbereitschaft der Niedersachsen. „Die Hit-Radio Antenne Hörer haben bewiesen, dass trotz Finanzkrise die Nächstenliebe nicht an der eigenen Haustür aufhört,“ erklärte die Mutter von vier Töchtern.„Jetzt ist es an uns, dafür zu sorgen, dass das Geld mit der Unterstützung von der Diakonie und Caritas auch dort ankommt, wo es dringend gebraucht wird. Denn wir sind nicht nur ein kinderarmes Land, sondern auch ein Land, in dem Kinder arm sind.“

Auch Hit-Radio Antenne Morgenshow Moderator Dominik Schollmayer ist einmal mehr begeistert von der zum dritten Mal durchgeführten Spendenaktion. „Ich bin überwältigt von der Spendenbereitschaft der Niedersachsen! Zusammen mit unseren Hörern Kindern in Not zu helfen, mit der seriösen Unterstützung der Fachleute von Caritas und Diakonie, so was gibt es eben nur bei Hit-Radio Antenne.“ Der Hit-Radio Antenne Niedersachsen Spendenverein „Hit-Radio Antenne hilft e.V.“ unterstützt mit den Spenden jetzt gemeinsam mit Caritas und DIAKONIEHilfe niedersachsenweit förderungswürdige Projekte und Einrichtungen, die sich der direkten Hilfe von Kindern in Not verschrieben haben.

Beispielhafte Projekte wurden unter Mitarbeit des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen (ekn) und des katholischen Bernward Rundfunks in der Vorweihnachtszeit im Programm von Hit-Radio Antenne Niedersachsen vorgestellt.

Der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) arbeitet seit 1987 für niedersächsische Privatfunksender und andere Sendeanstalten und erreicht zusammen mit seinen Partnern über das Radio täglich bis zu 1,5 Millionen Menschen in Niedersachen.


Hannover, 14.1.2010
Evangelischer Kirchenfunk Niedersachen
www.ekn.de