Superintendent Dieter Brandes gestorben

Nachricht 12. Januar 2010

Beverstedt/Stade. In der Nacht zum 12. Januar ist Superintendent Dieter Brandes im Alter von 65 Jahren nach langer, schwerer Krankheit in Beverstedt verstorben. Seit 2001 stand er als leitender Geistlicher dem Kirchenkreis Wesermünde-Süd mit seinen rund 30.000 Mitgliedern in 14 Gemeinden vor. 

„Wir trauern um einen engagierten Kollegen“, so Dr. Helmut Blanke, stellvertretender Landessuperintendent im Sprengel. „ Mit großem Einsatz hat er eine mutige Spendenaktion im Kirchenkreis Wesermünde-Süd befördert, um so die Streichung von Pastoren- und Diakonenstellen zu vermeiden. Dieter Brandes hat sich darüber hinaus mit Vehemenz für den Erhalt des Kirchenamtes in Bad Bederkesa eingesetzt. Er hat dem Kirchenkreis viele neue Impulse gegeben und sich damit Anerkennung und Sympathie erworben. Wir trauern mit seiner Familie, bei der wir mit unseren Gebeten und Gedanken sind.“

Dieter Brandes wurde am 1. Dezember 1944 in Handorf bei Peine als Sohn eines Pastors geboren. Nach dem Abitur in Dassel studierte er in Hamburg und Göttingen Evangelische Theologie, bevor er 1971 sein Erstes Theologisches Examen ablegte. Es folgte das Vikariat in Lauenbrück im Kirchenkreis Rotenburg/Wümme, von 1975 bis 1988 war Dieter Brandes als Pastor der Kirchengemeinde Lavelsloh in der Nähe von Stolzenau tätig. Dreizehn Jahre als Geistlicher der Matthäus-Gemeinde in Hannover-List folgten, bevor Brandes 2001 zum Superintendenten des Kirchenkreises Wesermünde-Süd berufen wurde.

Der engagierte Theologe, der trotz seiner Erkrankung seine Dienstzeit noch um ein halbes Jahr verlängert hatte, war seit 1974 mit Marianne Brandes verheiratet und hinterlässt eine erwachsene Tochter sowie einen erwachsenen Sohn. 

„Dieter Brandes hat sein Amt stets mit menschlicher Wärme und Herzlichkeit ausgeführt,“ betont Jens Kieseritzky, Pastor in Bramstedt und stellvertretender Superintendent im Kirchenkreis Wesermünde-Süd. „Sein Motto war stets: "Kirche ist nicht um ihrer selbst Willen da, sondern für die Menschen". Unser verstorbener Superintendent hat dieses Motto gelebt. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.“ 

Die Trauerfeier für Superintendent Dieter Brandes wird am Samstag, 16. Januar 2010 um 12.00 Uhr in der Fabian und Sebastian-Kirche in Beverstedt stattfinden.

Stade, 12. Januar 2010
Sonja Domröse
Pressesprecherin im Sprengel Stade