Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen

Nachricht 08. Januar 2010

Die EKD-Friedendenkschrift erschien 2007

Im Jahre 2007 veröffentlichte der Rat der EKD seine Friedensdenkschrift „Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen“. In der Ankündigung der EKD-Denkschrift hieß es: „Wer den Frieden will, muss den Frieden vorbereiten“. Die Denkschrift widersprach damit dem alten politischen Grundsatz, dass man den Krieg vorbereiten müsse, wenn man den Frieden wolle.



Wirksame Friedenspolitik beruhe in der Gegenwart, so der Rat der EKD, auf dem Abbau von Gewalt, dem Ausbau der internationalen Rechtsordnung und der Förderung weltweiter sozialer Gerechtigkeit. Der Dreiklang von Frieden, Recht und Gerechtigkeit wird in der Kurzformel vom „gerechten Frieden“ zusammengefasst.

8.1.2010 / efg

Alle Informationen zur Friedensdenkschrift der EKD finden Sie hier:

http://www.ekd.de/presse/pm219_2007_friedensdenkschrift.html



Die Friedensdenkschrift der EKD als PDF-Datei erhalten Sie unten

(Siehe unter Downloads)