Neuer Meditationskalender erschienen

Nachricht 18. Dezember 2009

„Meditation Einkehr Exerzitien Pilgerwege“ heißt der neue Meditationskalender für das 1.Halbjahr 2010, den jetzt der Arbeitsbereich Missionarische Dienste im Haus kirchlicher Dienste, Hannover, herausgegeben hat. Die Angebote reichen vom Meditativen Tanz über Spirituelle Reisen bis zu Veranstaltungen, um ein „Kloster kennen zu lernen“.



Im Vorwort schreiben Philipp Elhaus und Gabriel Alexander Reschke:



„In diesem Jahr gedenken wir des 450. Todestages von Philipp Melanchthon, eines Mannes, der als kritischer und treuer Begleiter Martin Luthers wesentlich die Reformation der Kirche mit geprägt hat. Aber nicht die Formulierung der evangelischen Bekenntnisschriften oder die Abfassung der ersten evangelischen Dogmatik haben ihm noch zu Lebzeiten den Ehrennamen „Praeceptor Germaniae“ – Lehrer Deutschlands – eingebracht, sondern sein Bemühen um ein Bildungskonzept, das auf die persönliche Aneignung eines lebensfördernden Wissens zielte.


Durch zahlreiche Universitäts- und Schulordnungen, durch Lehrbücher zu verschiedenen Wissensgebieten hat er ein protestantisches Schulsystem geschaffen, das sich der Weitergabe von Wissen ebenso verpflichtet wusste wie der Erziehung zu einem verantwortungsbewussten und politisch wirksamen Leben. Eine gute Bildung ist nach Melanchthons Auffassung der Garant für Wachstum und Fortbestand der Kirche ebenso wie für das öffentliche Leben. Ein Gemeinwesen galt ihm als ehrenhaft – und damit zukunftsfähig – „in dem zur politischen Ordnung auch die Kenntnis Gottes und die Erforschung der Wissenschaften hinzutritt“, wie er in einer Rede formuliert.

Mit einem Gebet beschloss er diese Rede wie viele andere auch und gewährt damit einen Einblick in seine gelebte Spiritualität: er selbst übte sich in der Praxis des „ständigen Gebetes“ und versucht auch Schüler und Freunde dazu anzuleiten. Gotteserkenntnis und Anbetung bleiben für Melanchthon gerade in dieser Reihenfolge ein Herzstück seines Bildungsverständnisses.



Die exemplarischen Angebote im vorliegenden Kalendarium laden auf vielfältige Weise ein, der eigenen Berufung nachzugehen und zu einer spirituellen Praxis zu finden, die sich einem Engagement in Kirche und Gesellschaft nicht entzieht.“



Haus kirchlicher Dienste

Missionarische Dienste

Archivstr. 3, 30169 Hannover

Telefon 0511 1241-557, Fax 0511 1241-532

18.12.2009