„DM-Reste in die Kollekte“ - Initiative des Kirchenkreises für „Brot für die Welt“

Nachricht 17. Dezember 2009

„Die alten DM-Münzen und Scheine in die Kollekte“, das empfiehlt Pastor Dirk Grundmann, Moringen den Gottesdienst-Besuchern zu Weihnachten. Die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Leine-Solling füh-ren das Geld über das Kirchenkreisamt an die Landeszentralbank in Göttingen-Geismar ab. Die löst die alte Währung in Euro ein. Das Geld wird der Arbeit von „Brot für die Welt“ zur Verfügung gestellt.



„Wir wünschen uns natürlich auch Euro für die Kollekten“, erklärt Superintendent Heinz Behrends, „wir un-terstützen in diesem Jahr Bauern in Bolivien. Ihre Arbeit bei der Ernte von Kakaobohnen soll sich lohnen und nicht völlig von der Preispolitik der Zwischenhändler abhängig sein.“ Die Bauern und ihre Familien bringen sich nicht nur durch ihre Arbeit ein. Sie schaffen neue Voraussetzungen mit ihrer Arbeit: In dem sie sich Fahrzeuge und Maschinen teilen, in eine Rentenversicherung einzahlen, Arztkosten bezuschussen und Kinder zur Schule schicken.



17.12.2009