Tina Voß überreicht 8.000 Euro für Zukunft(s)gestalten

Nachricht 08. Dezember 2009

Unternehmerin Tina Voß (Tina Voß GmbH, ) hat am heutigen Dienstagvormittag mehr als 8.000 Euro an die Landesbischöfin als Schirmherrin der Initiative "Zukunft(s)gestalten – Allen Kindern eine Chance" übergeben. Bei ihrem kürzlich gefeierten Geburtstag verzichtete sie auf Geschenke und bat die Gratulantinnen und Gratulanten, stattdessen für die Initiative zu spenden. "Was soll ich mir Champagner schenken lassen?" fragte die Unternehmerin bei der Scheckübergabe: "Ich habe alles, was ich brauchen könnte. Da macht es mich glücklich, anderen helfen zu können."

"Zukunft(s)gestalten" ist eine gemeinsame Initiative der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und ihrer Diakonie. Sie wurde 2008 von Käßmann ins Leben gerufen. Dafür stellte die hannoversche Landeskirche rund eine Million Euro als Anschubfinanzierung für Einzelprojekte zur Verfügung. Inzwischen wurden 137 Initiativen gefördert, die sich vor Ort gegen Kinderarmut engagieren. Sie bieten Kindern etwa ein warmes Mittagessen und Nachhilfe-Unterricht an und stellen ihnen eine Erstausstattung für die Schule zur Verfügung. 188 "Paten" spenden dafür im Durchschnitt 30 Euro im Monat.

Durch Fundraising will die Landeskirche vor allem von Großspendern weitere Mittel einwerben. Knapp 154.000 Euro sind den Angaben zufolge bereits gespendet worden.

Internet: www.zukunftsgestalten.de www.tina-voss.de

Hannover, 8.12.2009
Projektkoordination Zukunft(s)gestalten/epd