Kinderbischöfe werden in Winsen bei Hamburg eingeführt

Nachricht 07. Dezember 2009

Winsen/Kr. Harburg (epd). Sechs Schülerinnen und Schüler aus 6. Klassen sind in Winsen bei Hamburg zu Kinderbischöfen gewählt worden. Sarah Ernst, Konrad Lucke, Marian Plitzko, Sarah Ntondele, Jana Simon und Desiree Blanck werden an diesem Dienstag in der St.-Marien-Kirche in ihr Amt eingeführt, teilte der evangelische Kirchenkreis am Montag mit. Zum dritten Mal werde damit in Winsen an eine Tradition aus dem Mittelalter angeknüpft.

Die Kinderbischöfe im Alter zwischen elf und zwölf Jahren bleiben bis zum Sommer im Amt. Sie setzen sich für die Interessen von Kindern und für soziale Projekte ein. Erste Ideen der Mädchen und Jungen reichen den Angaben zufolge von der Unterstützung eines Hospizes für sterbenskranke Menschen bis zum Engagement für junge Mütter, die nur wenig älter sind als sie selbst. 

Im Mittelalter übernahmen Kinderbischöfe in Kirchen sowie in Dom- und Klosterschulen mit dem Patronat des heiligen Nikolaus zum Nikolaustag am 6. Dezember für einen Tag die Macht. Pfarrer und Lehrer wurden historischen Berichten zufolge für zu viel Strenge gerügt oder für besondere Fürsorge gelobt. In Hamburg gibt es seit 1994 Kinderbischöfe. In Niedersachsen hat die evangelische Gemeinde Nikolausberg in Göttingen den Brauch 1999 als erste aufgegriffen.

epd lnb mir mil/7.12.2009
Copyright www.epd-niedersachsen-bremen.de