Präsident Guntau verleiht Fundraising-Preis der Landeskirche

Nachricht 12. November 2009

Hannover (epd). Der Präsident des hannoverschen Landeskirchenamtes, Burkhard Guntau, hat am Donnerstag in Hannover den mit 9.000 Euro dotierten Fundraising-Preis der Landeskirche verliehen. Insgesamt sieben kirchliche Einrichtungen wurden nach Angaben der evangelischen Landeskirche für ihre erfolgreichen Bemühungen um ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden ausgezeichnet. Insgesamt habe es 26 Bewerbungen gegeben.



Je 2.000 Euro gingen an die St. Johannis-Gemeinde in Soltau für ihr Modell einer dauerhaften Gemeindefinanzierung und an den Kirchenkreis Celle für das Projekt "Mehr Zeit für Menschen". Der Förderverein zur Erhaltung und Erneuerung der St. Pankratiuskirche Burgdorf bei Hannover bekam 1.500 Euro für sein Projekt zur Anschaffung von Kirchenglocken. Ein Konzept zur Orgelsanierung der Lister Johannes- und Matthäus-Gemeinde in Hannover wurde mit 1.000 Euro belohnt.



Die Stiftung Kirchspiel Dorfmark erhielt 667 Euro für ihr "Fotobuch: Wir sind lebendig", in dem alle 3.800 Einwohner abgebildet sind. Die Gemeinde St. Laurentius in Nienhagen bei Celle bekam 333 Euro für eine Theateraufführung, mit der die Stelle eines Diakons teilfinanziert wird.



Mit zwei "Anerkennungspreisen" wurden die St. Georg-Kirchengemeinde Meinerdingen bei Walsrode für ihr "Kirch-Café" und die Stiftung St. Marien Osnabrück für die gründliche Vorbereitung ihrer Stiftungsgründung ausgezeichnet.




epd lnb mil/12.11.2009

Copyright www.epd-niedersachsen-bremen.de