Alt-Landessuperintendent Schröder wird 85 Jahre alt

Nachricht 13. September 2009

Aurich (epd). Der frühere Auricher Landessuperintendent Werner Schröder wird am 15. September 85 Jahre alt. Von 1976 bis 1988 war Schröder Regionalbischof des Sprengels Ostfriesland der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Neben seiner theologischen und diakonischen Arbeit engagierte er sich unter anderem im Vorsitz der ostfriesischen Bibelgesellschaft, im Evangelischen Dorfhelferinnenwerk und als Vorstandsvorsitzender des evangelischen Sozialwerks Wichernstift in Ganderkesee bei Oldenburg.



Schröder wurde in Nordleda bei Cuxhaven als Sohn eines Tischlers geboren und studierte nach dem Krieg in Erlangen, Tübingen und Göttingen Theologie. Er war Vikar bei der Deutschen Seemannsmission und begleitete noch im Ruhestand Seereisen als Schiffspastor. Von 1956 bis 1965 arbeitete Schröder als Gemeindepastor in Lilienthal bei Bremen und anschließend elf Jahre lang als Superintendent des Kirchenkreises Wesermünde-Süd in Loxstedt. 1976 wurde er zum Landessuperintendenten berufen. Seitdem lebt er mit seiner Frau in Aurich.




epd lnb jön mig / 13.9.2009

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen