Ehemaliger Missionsdirektor Lüdemann wird 70

Nachricht 11. August 2009

Hermannsburg/Kr. Celle (epd). Der frühere Direktor des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen, Ernst-August Lüdemann, feiert an diesem Donnerstag seinen 70. Geburtstag. Lüdemann wurde am 13. August 1939 in Lüneburg geboren. Er leitete bis zum Juni 2003 rund 14 Jahre lang das Missionswerk mit Sitz in Hermannsburg bei Celle, sagte ein Sprecher am Dienstag.



Die hannoversche Landesbischöfin würdigte das Wirken des Jubilars, das von seinem christlichen Glauben geprägt sei: "Ernst August Lüdemann hat mit großem Engagement und viel Liebe zur Sache unser Missionswerk geleitet", sagte die Bischöfin, die Vorsitzende des Missionsausschusses des von drei niedersächsischen Landeskirchen getragenen Werkes ist. Der frühere Direktor habe viel dazu beigetragen, dass sich die Trägerkirchen und das Werk mit Kontakten in 17 Länder eng miteinander verbunden fühlten.



Lüdemann habe eine ganz persönliche Verbindung zu den Partnerkirchen der Mission, sagte die Bischöfin. Er absolvierte zunächst eine Tischlerlehre, bevor er am Hermannsburger Missionsseminar und in Hamburg Theologie studierte. Er war als Missionar und leitender Mitarbeiter des Missionswerkes mehr als 20 Jahre lang in Südafrika tätig. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.



epd lnb mir mil / 11.8.2009

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen