Neues Projekt bringt Kinder sieben Säulen des Glaubens nah

Nachricht 24. Juli 2009

Hermannsburg/Hildesheim (epd). Mit einem neuen Projekt wollen die hannoversche Landeskirche und das Evangelisch-lutherische Missionswerk in Niedersachsen Kindern im Grundschulalter Grundlagen des christlichen Glaubens nahebringen. Der Kinder-Katechismus-Kalender "K3" stelle an jedem der sieben Wochentage eine Grundwahrheit des Christentums vor, teilte das Missionswerk am Freitag in Hermannsburg mit. Dabei orientiere er sich an dem Kleinen Katechismus des Reformators Martin Luther (1483-1546).



Der Kalender und ein Begleitheft regten dazu an, dass Kinder spielend das "Kleine Einmaleins des Glaubens" lernen könnten, schreibt die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann im Vorwort. Oft wüssten Kinder anderer Religionen wie dem Islam mehr über ihren Glauben zu erzählen, als die christlichen. "Mit denen kannst du jetzt ins Gespräch kommen, vergleichen und unterscheiden und wissen, was dich trägt", wendet sich die Bischöfin an die jungen Leser.


Am Montag führt der Kalender zum Beispiel in die Zehn Gebote ein, am Dienstag stellt er das Glaubensbekenntnis vor und am Mittwoch das Gebet "Vaterunser". Zu den Kapiteln gibt es biblische Geschichten, Reime, Spiel- und Bastelanregungen. "Der Glaube lebt von der Erinnerung. Was ich äußerlich weiß, das will verinnerlicht sein", erläutert Georg Gremels vom Missionswerk, der zu den Autoren gehört. Der Kalender wird den Angaben zufolge gemeinsam vom Missionswerk und dem Arbeitsbereich Kindergottesdienst der Landeskirche im Michaeliskloster Hildesheim herausgegeben.


Hinweis: K3: Kinder-Katechismus-Kalender, Ludwig-Harms-Haus, ISBN 978-393701594, 9,80 Euro


Internet: Kinder-Katechismus-Kalender


epd lnb mir mil / 24.7.2009

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen