Neuer Militärpfarrer in der zentralen Logistik-Schule der Bundeswehr

Nachricht 09. Juli 2009

Osterholz-Scharmbeck (epd). Der evangelische Militärpfarrer Uwe Kolesch (53) hat in der zentralen Logistik-Schule der Bundeswehr in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen seinen Dienst aufgenommen. Er ist Nachfolger von Immo Wache, der knapp zwölf Jahre lang Seelsorger der Soldaten in der dortigen Lucius-D.-Clay-Kaserne war. Der 47-Jährige betreut seit kurzem die Militärkirchengemeinde im süddeutschen Sigmaringen. Kolesch soll am 27. August von Militärdekan Armin Wenzel offiziell in sein Amt eingeführt werden.



In der Lucius-D.-Clay-Kaserne arbeiten nach Angaben der Bundeswehr 880 Soldaten und zivile Angestellte. Dazu kommen jährlich etwa 17.500 Lehrgangs- und Tagungsteilnehmer. Kolesch kommt aus dem Bundeswehr-Standort Seedorf nordöstlich von Bremen, wo er seit 2006 Militärpfarrer war. Zuvor hat er drei Jahre in Lingen gearbeitet und dabei auch Soldaten auf Auslandseinsätzen in Afghanistan begleitet.



Kolesch hat in Heidelberg Theologie studiert. Nach einem Vikariat in Hildesheim-Himmelsthür trat er seine erste Pfarrstelle in Dassensen und Wellersen bei Einbeck an. Danach wechselte er zur St.-Dionys-Gemeinde im Kirchenkreis Lüneburg. Kolesch ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder im Alter zwischen 18 und 25 Jahren.



Internet: www.militaerseelsorge.bundeswehr.de





epd lnb sel mig / 8.7.2009

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen