Niedersachsen spendeten 6,6 Millionen für "Brot für die Welt"

Nachricht 07. Juli 2009

Hannover (epd). Die Menschen in Niedersachsen haben im vergangenen Jahr rund 6,6 Millionen Euro für das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" gespendet. Damit konnte das Ergebnis um 5,48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden, teilte das Diakonische Werk der hannoverschen Landeskirche am Dienstag mit. In Zeiten der Krise sei dies ein gutes Ergebnis für die entwicklungspolitische Arbeit. 2007 kamen rund 6,3 Millionen zusammen. 

Das Geld wurde in den rund 2.270 Kirchengemeinden Niedersachsens gesammelt, besonders in der Advents- und Weihnachtszeit. Hinzu kamen die direkten Überweisungen an das Hilfswerk. Allein in der hannoverschen Landeskirche, die drei Viertel Niedersachsens umfasst, wurden im vergangenen Jahr 4,7 Millionen Euro gespendet. Bundesweit erhielt "Brot für die Welt" im Jahr 2008 Spenden von rund 51,4 Millionen Euro, rund 1,4 Millionen Euro oder 2,7 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

"Brot für die Welt" unterstützt den Angaben zufolge mehr als 1.000 Entwicklungsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Die Hilfsorganisation mit Sitz in Stuttgart wird in diesem Jahr 50 Jahre alt.

 epd lnb mig mir/7.7.2009

Copyright: www.epd-niedersachsen-bremen.de