Fortbildung „Gib dem Hass keine Chance – Neo-Nazis enttarnen!“

Nachricht 28. Juni 2009



Das Arbeitsfeld „Friedensarbeit“ im Haus kirchlicher Dienste (HkD), Hannover, lädt ein zur Fortbildung „Gib dem Hass keine Chance – Neo-Nazis enttarnen!“ - am Freitag, den 11. September 2009, von 10 bis 16 Uhr,im HkD, Hannover, Archivstr. 3.



Seit einiger Zeit arbeitet ein Team aus Mitarbeitern der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG) und „Schritte gegen Tritte“ an einem Unterrichtsmodul zum Thema „Rechtsextremismus“.



Im September 2009 wird – unterstützt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - eine Arbeitshilfe für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren auf den Markt kommen.



Die Arbeitshilfe enthält neben Teilmodulen von „Schritte gegen Tritte“ viele weitere Praxisimpulse zur Durchführung und Nacharbeit sowie gottesdienstliche Elementen. Sie ist einzusetzen im Konfirmandenunterricht oder als Projekttag in Schulen.



Am 11. September werden Mitglieder des Vorbereitungsteams die Arbeitshilfe vorstellen, ausgewählte Praxiseinheiten mit den Teilnehmenden durchführen und Möglichkeiten des Einsatzes in Kirche und Schule erörtern.



Die Teilnahme-Gebühr beträgt 30,00 €. Die Anmeldung (Sie unten: Downloads) ist bis spätestens 20. August 2009 per E-Mail zu richten an friedensarbeit@kirchliche-dienste.de oder per Fax unter der Nummer 0511-1241-941.





Klaus J. Burckhardt

Arbeitsfeld Friedensarbeit

Tel.0511-1241-560



www.kirchliche-dienste.de/friedensarbeit