Europäische Kirchen rufen zur Teilnahme an der Europawahl auf

Nachricht 06. Juni 2009

Die Konferenz Europäischer Kirchen ruft zur Teilnahme an der Europawahl auf. "Während der Einfluss des Europäischen Parlaments erheblich zugenommen hat, zeigte sich in der Vergangenheit ein stetiger Rückgang bei der Wahlbeteiligung. Angesichts der bevorstehenden Herausforderungen setzen wir uns zum Ziel, diesen Trend umzukehren. Wir müssen dafür sorgen, dass das neu gewählte Parlament tatkräftig zu einem sozial verantwortlichen Europa beitragen kann, das wir uns alle erhoffen." heißt es in einer Handreichung der KEK, in der  126 orthodoxe, protestantische und alt-katholische Kirchen sowie 43 assoziierte Organisationen in allen Ländern des europäischen Kontinents zusammengeschlossen sind.

In Deutschland haben die beiden großen Kirchen die Bundesbürger bereits Mitte Mai gemeinsam zur Teilnahme an der Europawahl aufgerufen. Die EU sei nur zukunftsfähig, "wenn sie vom Vertrauen der Bürger getragen und von allen gesellschaftlichen Kräften aktiv unterstützt wird", heißt es in dem Appell der katholischen Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, der am 12. Mai in Bonn und Hannover veröffentlicht wurde. Deshalb sei es auch notwendig, dass kritische Anfragen an die EU ehrlich benannt und konstruktiv angegangen würden, hieß es weiter. Als Beispiele werden Demokratiedefizit, mangelnde Transparenz der Entscheidungen und der Eindruck wachsender Bürokratie angeführt.

"Die Europäische Union ist heute als Gemeinschaft mit fast einer halben Milliarde Menschen Garant für Frieden, Freiheit, Wohlstand und Sicherheit." heißt es im gemeinsamen Wahlaufruf.

Zu den Aufgaben für das neue EU-Parlament mit 736 Abgeordneten gehören aus Sicht der Kirchen neben der Friedenssicherung die gerechte Gestaltung der Globalisierung, die Eindämmung des Klimawandels sowie eine solidarische Flüchtlingspolitik. Jede europäische Politik müsse sich an der Achtung der Menschenwürde, dem Schutz des Lebens, sowie der Förderung von Ehe und Familie ausrichten. Als weitere Maßstäbe wurden die Bewahrung der Schöpfung, Solidarität mit den sozial Benachteiligten und Einsatz für die Ärmsten in der Welt genannt.


Arbeitshilfe der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) zur Europawahl:

http://www.ecumenicalvoices2009.eu/fileadmin/sss/groups/308/Billeder/DE_Election_Leaflet_2009.pdf

Gemeinsamer Aufruf der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland zur Europawahl 2009:

http://www.ekd.de/presse/pm110_2009_europawahlaufruf.html