Hortus Animae -Uraufführung in der Garten.Eden.Kirche in Hannover

Nachricht 05. Juni 2009

Am 7. Juni um 20.00 Uhr wird das Oratorium "Hortus Animae - Garten der Seele" von Professor Pier Damiano Peretti in der Garten.Eden.Kirche (Christuskirche - Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1, Hannover) uraufgeführt. Das Oratorium für Soli, Chor und Instrumentalensemble, das auf dem biblischen Hohelied der Liebe basiert, wurde eigens für die Garten.Eden.Kirche komponiert.

Es musizieren Mareike Morr (Sopran), Götz Philipp Körner (Tenor), das Garten.Eden.Ensemble und der Kammerchor Hannover unter Leitung von Stephan Doormann. Prof. Peretti wird beim Konzert anwesend sein. Die einführenden Worte spricht Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann. 

Hortulus Animae („Seelengärtlein“) war der Titel eines erstmals 1498 in Strassburg veröffentlichten Andachtsbuchs, das im lutherischen Raum große Verbreitung fand. Die in vielen Kulturen anzutreffende Allegorie des Gartens als Hort der irdischen und göttlichen Liebe geht auf das im Alten Testament überlieferte „Hohelied Salomos“ zurück. Durch alle Jahrhunderte wurde ihnen eine in die Transzendenz hinleitende Interpretation unterlegt.  Daran anknüpfend legt Peretti seinem Kammeroratorium eine aus der Luther-Übersetzung von 1545 gewonnene eigene Textkompilation zu Grunde. „Musikalisch ähnelt das Ergebnis einer „geistigen Oper“: Durch offenes Ineinanderdringen von Vergangenheit und Gegenwart versuche ich, der faszinierenden Zeitlosigkeit des „Hohelieds“ gerecht zu werden“, beschreibt Peretti seine Komposition.

Weitere Aufführungen sind am 20. Juni um 19.00 Uhr in der Stiftskirche in Fischbeck und am 21. Juni um 18.00 Uhr in der St. Pankratius Kirche in Burgdorf.

Internet: www.sprengel-hannover.de