Kirchen laden "Generation 59plus" auf Internetportal ein

Nachricht 23. Mai 2009

Bremen (epd). Ein neues evangelisches Internetportal für Senioren ist am Sonnabend beim Kirchentag in Bremen gestartet worden. Das Portal "www.unserezeiten.de" für die "Generation 59plus" wird von der hannoverschen, bayerischen und badischen Landeskirche betrieben. Die Internetseite behandle Lebensfragen, die so im kommerziellen Bereich nicht zu finden seien, sagte der badische Landesbischof Ulrich Fischer.

Unter neun thematischen Treffpunkten wie "glauben", "wohnen", "genießen" und "trauern" bietet das Portal ein Netzwerk, in dem Menschen ihre Erfahrungen austauschen können. Bischof Fischer sagte, für die evangelische Publizistik werde das Internet immer mehr zu einem Leitmedium. "Ich erlebe, dass Menschen in meinem Alter sehr viel über dieses Medium kommunizieren", berichtete der 60-Jährige und hob die Bedeutung sinnvoller Zeitgestaltung im Ruhestand hervor.

In der älteren Generation seien heute 60 Prozent online, erläuterte die Internetpastorin der hannoverschen Landeskirche, Angelika Wiesel. Nach den Jugendlichen seien die sogenannten Silver-Surfer die aktivste Gruppe im weltweiten Netz. Auf der neuen Internetseite könnten sie eigene Beiträge schreiben, Verabredungen treffen und Zeit verschenken, indem sie ehrenamtliche Dienstleistungen anbieten. Die Nutzerführung sei einfach. Lotsen unterstützten Unerfahrene und beantworteten Fragen per E-Mail.

Das Projekt "www.unserezeiten.de" wird aus dem Medienfonds der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gefördert.

Internet: www.unserezeiten.de