Braunschweiger Landeskirche will im neuen Medienzentrum in Hannover dabei sein

Nachricht 17. Mai 2009

Goslar/Hannover (epd). Die braunschweigische Landeskirche geht davon aus, dass die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen in das in Hannover geplante "Medien-Service-Zentrum" eingebunden wird. In dem Medienzentrum will die hannoversche Landeskirche die kirchliche Medien- und Öffentlichkeitsarbeit bündeln, sagte Propst Andreas Weiß am Sonnabend bei der Tagung des braunschweigischen Kirchenparlaments in Goslar. Die braunschweigische Landeskirche ist Mitträgerin des Evangelischen Pressedienstes (epd) Niedersachsen-Bremen, der Evangelischen Zeitung
und des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen (ekn), die in dieses Zentrum integriert werden sollen.

In dem Medienzentrum sollen ein Buchverlag, Print- und Hörfunk-Redaktionen, Internet-Angebote und ein Service-Bereich für Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnenplanung oder Fortbildung zusammengeführt werden, sagte Weiß als Vorsitzender des Ausschusses "Zukunft der Printpublizistik". Die niedersächsische Wochenzeitung "Evangelische Zeitung" will künftig in Redaktion und Technik eng mit den kirchlichen Wochenzeitungen in Nordelbien und Westfalen zusammenarbeiten. Dafür gibt es zurzeit intensive Gespräche unter den evangelischen Presseverbänden. Das neu entstehende Blatt könnte vom kommenden Jahr an eine Auflage von rund 77.000 Exemplaren erreichen.

Die Auflagen der Kirchenzeitungen waren in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Die Zeitung "Unsere Kirche" in Westfalen hatte nach Angaben der Prüfgemeinschaft zur Auflagenkontrolle der Medien IVW im ersten Quartal 2009 eine Auflage von 52.387 Exemplaren, fünf Jahre zuvor waren es noch 67.812. Bei der "Nordelbischen" in Hamburg sind es aktuell 10.745 Exemplare, 2004 waren es 19.299. Die "Evangelische Zeitung" verfügt über eine Auflage von derzeit 18.312 Exemplaren, 2004 waren es noch 34.635. Sie wird bisher als "Christliche Wochenzeitung für Niedersachsen" in den lutherischen Landeskirchen von Braunschweig, Hannover und Oldenburg herausgegeben.

Zur Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen gehören die fünf Kirchen von Braunschweig, Hannover, Oldenburg und Schaumburg-Lippe sowie die Evangelisch-reformierte Kirche mit Sitz in Leer. Die Kirchen mit insgesamt rund vier Millionen Mitgliedern haben sich 1971 zusammengeschlossen, um ihre Interessen gegenüber dem Land Niedersachsen gemeinsam zu vertreten und Gemeinschaftsaufgaben wahrzunehmen. Zu ihren Einrichtungen gehören die Evangelische Erwachsenenbildung, der Kirchliche Dienst in Polizei und Zoll und der Verband Evangelischer Publizistik Niedersachsen-Bremen, in dem auch die Bremische Evangelische Kirche Mitglied ist.

epd lnb lau/mil mir / 17.5.2009
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen