Hannoversche Landeskirche unterstützt Kirchentag in Bremen

Nachricht 14. Mai 2009

Hannover/Bremen (epd). Rund 8.500 Männer und Frauen aus der hannoverschen Landeskirche wirken beim 32. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen mit. Allein 1.283 Mitarbeiter beteiligen sich an Ständen und Aktionen beim "Abend der Begegnung" zum Auftakt des Protestantentreffens am 20. Mai, teilte die Landeskirche am Donnerstag in Hannover mit. Zu dem Straßenfest werden rund 300.000 Besucher im Zentrum der Hansestadt erwartet. Zum Kirchentag bis zum 24. Mai haben sich rund 100.000 Dauerteilnehmer angemeldet.

Mehr als 1.200 Menschen organisieren in den Gemeinden der hannoverschen Landeskirche rund um Bremen Nachtquartiere und Einzelveranstaltungen. Viele Besucher sind traditionell in Schulen untergebracht. 1.177 hannoversche Bläser begleiten das Großtreffen musikalisch. Hinzu kommen 669 weitere Musiker und Kleinkünstler, 768 Organisationshelfer, 342 Sängerinnen und Sänger, 99 Referenten, 28 Feuerwehrleute und 19 Hallenleiter aus der mit rund drei Millionen Mitgliedern größten deutschen Landeskirche. 552 Personen wirken bei einem Tag für Konfirmanden mit.

Bei der Organisation des Kirchentages wird die gastgebende Bremische Evangelische Kirche von ihren kirchlichen Nachbarn unterstützt. Neben der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, die drei Viertel Niedersachsens umfasst, sind dies die oldenburgische Kirche und die Evangelisch-reformierte Kirche.


epd lnb mig mir / 14.5.2009
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen