Landessynode tagt vom 7.-9. Mai in Hannover

Nachricht 29. April 2009

Vom Donnerstag, 7. bis Samstag, 9. Mai findet die IV. Tagung der 24. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers unter der Leitung von Synodenpräsident Jürgen Schneider im Großen Saal der Henriettenstiftung in Hannover statt.

Die Tagung wird am Donnerstag um 14.00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Kirche der Henriettenstiftung (Marienstraße 72-90, 30171 Hannover) eröffnet. Die erste Plenarsitzung beginnt am Donnerstag um 15.15 Uhr mit dem Bericht des Vorsitzenden des Landessynodalausschusses (LSA), Propst Wolf-Dietrich von Nordheim.

Am Freitag um 10:45 wird der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), einen Vortrag halten. Um 11.30 Uhr gibt Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann ihren Bericht vor der Landessynode.

Im Anschluss daran findet ein Pressegespräch am Freitag, 8. Mai, nach dem Bericht der Landesbischöfin (ca. 12:30 Uhr) im Konferenzzimmer des Mutterhauses statt.
Ihre Gesprächspartnerin und Gesprächspartner sind:
 - Jürgen Schneider, Präsident der Landessynode
 - Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin
 - Burkhard Guntau, Präsident des Landeskirchenamtes
 - Wolf-Dietrich von Nordheim, Vorsitzender des LSA
 - Jörn Surborg, Vorsitzender der Synodalgruppe “Gruppe Offene Kirche” (GOK)
 - Michael Thiel, Vorsitzender der Synodalgruppe „Lebendige Volkskirche“ (LVK)

Die Plenarsitzungen der Landessynode sind öffentlich.

Tagungsplan und Berichte über die Tagung: www.evlka.de/synode/


Hannover, den 28. April 2008
- Pressestelle der Landeskirche -
Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher