einfach.Gottesdienst.feiern.

Nachricht 28. April 2009

Initiative des Sprengels läuft an

Die evangelische Kirche im Sprengel Hildesheim-Göttingen will in weit mehr Kirchen und Kapellen als bisher wöchentliche Gottesdienste anbieten. Darüber haben sich jetzt, auf Einladung von Landessuperintendent Eckhard Gorka, rund 70 Vertreter aus den Kirchengemeinden des Sprengels informiert. Die Mehrheit der Teilnehmer zeigte ein unmittelbares Interesse daran, einfache Formen eines wöchentlichen Gottesdienstes auszuprobieren. Die Initiative trägt den Titel einfach.Gottesdienst.feiern.

„Die Kirchen sind für Gottesdienste da, sonst werden sie zu Museen“, sagte Gorka. Man müsse die Kirchen eher öffnen als schließen. Dazu könne ein allwöchentliches Angebot helfen, das von Ehrenamtlichen durchgeführt werden könne. Dann sei eine Kirche oder Kapelle für zwanzig bis dreißig Minuten zu öffnen, die Glocken zu läuten und einfach gestaltete Gottesdienste zu halten. Dies könne zum Beispiel an einem Freitag oder Sonntag Abend, mittwochs früh oder Samstag nachmittag der Fall sein.

Pastorin Christine Tergau-Harms, Referentin am Michaeliskloster Hildesheim, stellte Formulare für unaufwendige Gottesdienste vor. Die Modelle reichten vom ordentlichen Hauptgottesdienst über Stundengebete bis zu Stillezeiten, die ab und zu durch kurze Wort- oder Musikbeiträge unterbrochen würden.

Landessuperintendent Gorka hatte das Programm im Herbst vergangenen Jahres bei der Pfarrerschaft im Sprengel vorgestellt. Je nach Situation vor Ort wird das Projekt nun in unterschiedlicher Weise durchgeführt.

Von den rund 700 Kirchen und Kapellen in der Kirchenregion zwischen Hildesheim und Göttingen finden wöchentliche Gottesdienste in 170 Orten statt. In den anderen Kirchen werden Gottesdienste alle zwei Wochen oder monatlich angeboten. Ziel des Projektes einfach.Gottesdienst.feiern ist es, die Anzahl der wöchentlichen Angebote nach und nach zu steigern.

Zum Impulstag in Hildesheim waren Vertreter aus den Kirchenkreisen Alfeld, Hildesheim-Sarstedt, Hildesheimer Land und Peine eingeladen.
Für die südlichen Kirchenkreise Clausthal-Zellerfeld, Göttingen, Herzberg, Leine-Solling und Osterode findet ein Impulstag im September statt. Danach geht das Programm in die Kirchenkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden-Bodenwerder und Münden.

Im Internet: www.einfach-gottesdienst-feiern.de