Deutsch-isralischen Jugendbegegnung in den Sommerferien - Freie Plätze!

Nachricht 27. April 2009

 Sing, was Du kannst – Eine musikalische Reise durch Heimat und Exil“

Eine Kooperationsveranstaltung von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der internationalen Begegnungsstätte Beit Ben Yehuda–Haus Pax

vom 18. Juli bis 1. August 2009 in Berlin


„Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden“, sagte der deutsche Schriftsteller Berthold Auerbach im 19. Jahrhundert.
 
Im Sommerlager der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste beschäftigen sich 20 deutsche und israelische Jugendliche zwei Wochen lang mit Liedern aus Heimat und Exil. Neben Lieblingsliedern aus den Charts finden sich traditionelle Stücke und Tänze in den Chormappen. Wir übersetzen und diskutieren gemeinsam die Texte, bevor die Melodien eingesungen und mit Rhythmen unterlegt werden. Auch ein selbst komponiertes Friedenslied soll entstehen. Unser musikalisches und tänzerisches Können wird auf eine DVD aufgenommen und der Öffentlichkeit präsentiert. Wer Lust am Singen hat und Sprachen lernen, Instrumente bauen sowie Choreographien entwickeln möchte, ist bei uns genau richtig!
 
Zwischen den Proben erobern wir die Weltstadt Berlin. Eine Stadtführung macht Euch mit der Umgebung vertraut und führt uns zu den vielen Sehenswürdigkeiten. Bei Besichtigungen der Gedenkstätte Sachsenhausen und dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas setzen wir uns mit dem besonderen Verhältnis zwischen Deutschen und Juden auseinander. Besuche in Synagogen, Kirchen und Moscheen bieten Euch die Möglichkeit, den anderen Teilnehmern Euren Glauben zu erklären. Eine Paddel-Tour auf den Flüssen Brandenburgs dient zum gemeinsamen Lachen und Durchatmen in der Natur.
 
Wir wollen ins Gespräch kommen über die Lebensarten in Deutschland und
Israel. Was macht unsere Kulturen aus? Worin besteht das Gemeinsame in der Geschichte? Lasst uns zusammen auf eine musikalische Entdeckungsreise gehen!   Singt mit uns – für Frieden und Verständigung!
 
Teilnehmer:          jeweils zehn deutsche und israelische Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren, die Spaß am Singen, Spielen und Tanzen haben und sich für Kultur und Geschichte interessieren
 
Zeitraum:             18. Juli bis 1. August 2009
am 18. Juli findet für beide Gruppen in Berlin bzw. Jerusalem ein Vorbereitungstreffen statt
 
Sprache:               Englisch (Liedgut auf Deutsch, Hebräisch, Jiddisch, Arabisch, Türkisch und ggf. weiteren Sprachen)
 
Unterbringung:    Naturfreunde- und Jugendgästehaus „Karl Renner“ im Berliner Bezirk Steglitz, Vollpension
 
Extras:                 Es gibt am 18. Juli ein Vorbereitungstreffen für beide Gruppen in Berlin bzw. Jerusalem. Die Kosten für die An- und Abreise werden von den Teilnehmern selbst getragen. Die Kosten für die Flüge der israelischen Jugendlichen mit TUIFly werden übernommen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist verbindlich.
 
Preis:                    130 Euro für deutsche Teilnehmer (inkl. Unterbringung, Verpflegung, Programm)
200 Euro für israelische Teilnehmer (inkl. Flug, Unterbringung, Verpflegung, Programm)
 
Anmeldung:         Neben der Online-Bewerbung unter https://www.asf-ev.de/sommerlager/anmeldung/online_anmeldung/ist eine zusätzliche Motivationserklärung auszufüllen. Diese ist auf Anfrage bei Dörthe Engels im Israel-Referat der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste per Email erhältlich. Anmeldeschluss ist Sonntag, der 10. Mai 2009.
 
Informationen:     Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V.
                            Dörthe Engels, Israel-Referat
                            Auguststraße 80
10117 Berlin
Tel.: 030-28395179
 
 
Im Sommer 2010 ist eine Fortsetzung der Begegnung in Israel geplant.