Uni Osnabrück startet Vortragsreihe über Paulus mit Landesbischöfin Käßmann

Nachricht 24. April 2009

Osnabrück (epd). Die Universität Osnabrück will anlässlich des von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen Paulusjahres mit einer Vortragsreihe an den Apostel erinnern. Unter dem Titel "Paulus lesen!" sollen Theologen die Gedankenwelt des vor rund 2.000 Jahren geborenen Paulus beleuchten, teilte die Universität am Dienstag mit. Den Anfang mache am Montag, 27. April, die Bischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Margot Käßmann. Sie referiere über den bekanntesten Paulustext, das Hohelied der Liebe aus dem ersten Korintherbrief.

Ziel sei es allerdings, vor allem Paulus selbst zu Wort kommen zu lassen, sagte der katholischen Theologe Professor Georg Steins. Er habe die Reihe gemeinsam mit der Forschungsstelle für Christlich-jüdische Studien initiiert. Deshalb werde jeder der insgesamt neun Vorträge mit der Lesung eines größeren Abschnitts aus einem der Paulusbriefe beginnen. Danach solle die Bedeutung seiner Worte für Theologie, Kirche und Kultur der Gegenwart aufgezeigt werden. Der katholische Bischof Franz-Josef Bode werde die Reihe am 29. Juni beschließen.

epd-lnb mas mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen