Radiokirche auf NDR 1 Niedersachsen (5. - 11. April 2009)

Nachricht 02. April 2009

Internet: Radiokirche im NDR


Zum Sonntag, 5. April

09.15 Das Sonntagsgespräch – das aktuelle Thema der Woche aus der Sicht der Kirche - heute mit der evangelischen Äbtissin Bärbel Görcke aus dem Kloster Mariensee (ev.)

11.15 „Der Zwischenruf“: Heute beginnt die „Karwoche“ oder „Stille Woche“. Christen erinnern an den Leidensweg Jesu und seinen Tod am Karfreitag. „Kar“ kommt von dem althochdeutschen Wort „Kara“ – klagen. Ein altes Wort für eine Erfahrung, die wir auch heute kennen... (ev.).


„Himmel und Erde“, Montag, 6. April bis Freitag, 9. April 2009

09.15 Das wahre Gesicht zeigen
Warum schämen wir uns für unsere Schwächen? Warum zeigen wir uns oft nur als strahlende Sieger? Reinhild Gedenk, reformierte Pastorin aus Emden, verbindet auf ungewöhnliche Weise die Passionsgeschichte Jesu mit unseren alltäglichen Erfahrungen... (ev.)

„Dat kannst’ mi glööven“, Montag, 6. April bis Freitag, 9. April 2009

14.15 ... diese Woche mit Ulrike Kinder, Pastorin in Großenbrode (ev.)


Dienstag, 7. April, ca. 10.45 Uhr: „Darf ich das? Gewissensfragen im Alltag“

Ratloser Ehemann - Der Gewissensexperte Klaus Hampe beantwortet heute folgende Frage einer Hörerin: „Wir führen eigentlich eine gute Ehe. Aber manchmal machen mich die Reaktionen meiner Frau auch nach über 25 Jahren Ehe ratlos. Sollte ich meine Frau nach so langer Zeit nicht einfach „wortlos“ verstehen? Stattdessen stelle ich immer öfter fest, dass mir ihre Angewohnheiten mehr und mehr auf die Nerven gehen. Wie kann ich das ändern?“
(Infos lesen und Beiträge hören Sie unter www.gewissensfragen.de)


Zum Feiertag, 10. März / Karfreitag

08.15 „Zum Feiertag“ - Warum gibt es das Böse? Warum müssen Unschuldige leiden? Steckt hinter all dem die Sünde? Hat Jesus die Menschen durch sein Leiden nicht erlöst? Darum geht es im Seminar „Die Wirklichkeit des Bösen“ im St. Jakobushaus in Goslar, u.a. mit Prof. Udo Schmälzle. (kath.)

09.15 „Zum Feiertag“ – die Passionsgeschichte berührt Menschen seit fast 2000 Jahren. Was geschah mit Jesus von Nazareth? Der Versuch einer Nacherzählung von Jan von Lingen (ev.)


Samstag, 11. April „Noch eine Frage ...“

09.15 Noch eine Frage - Christen glauben doch an die Auferstehung. Warum gibt es dann Kirchen, in denen kleine Holzstücke verehrt werden, die angeblich von dem Kreuz stammen, an dem Jesus gestorben ist? Warum ist dieses Kreuz so wichtig? Diese Hörerfrage beantwortet Andreas Brauns (kath.)

Internet: Radiokirche im NDR