Vortrag im Antikriegshaus: Keine Chance für den Frieden in Israel/Palästina?

Nachricht 27. Februar 2009

Nahostexperte Prof. Dr. Berthold Meyer hält Sonntag, 1. März um 17.00 Uhr im Antikriegshaus Sievershausen einen Vortrag zum Thema: "Die israelisch-palästinensische Tragödie in der Konfliktregion Naher Osten - keine Chance für den Frieden"

Der zu Jahresbeginn erneut eskalierte Konflikt im Gazastreifen zwischen der palästinensischen Hamas und Israel ist nur ein neuer trauriger Höhepunkt der Jahrzehnte währenden israelisch-palästinensischen Tragödie. Die Wurzeln und verschiedenen Facetten dieser Tragödie jenseits der tagesaktuellen Gewalteskalation freizulegen ist freilich eine Aufgabe, die in der medialen Berichterstattung dabei häufig zu kurz kommt.


Berthold Meyer von der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung ist ein ausgewiesener Experte für die Konfliktregion des Nahen Ostens, der den israelisch-palästinensischen Konflikt im Kontext der Gemengelage der Region des Nahen und Mittleren Ostens erläutern wird.
Innerisraelische wie innerpalästinensische Auseinandersetzungen werden dabei ebenso beleuchtet wie die Rolle des Libanon, Syriens, des Iran sowie der arabischen Nachbarstaaten. Bisher haben auch international vermittelte Friedenspläne und road maps diesen Schlüsselkonflikt im Nahen und Mittleren Osten nicht lösen können. Dabei wird dessen Lösung von vielen Fachleuten als Voraussetzung für die Lösung der zahlreichen weiteren Konflikte in der Region angesehen. Gleichzeitig erschweren die Konflikte um den Irak, das iranische Atomprogramm, den Libanon und den beständigen gegenseitigen Vorwurf der unzulässigen Einflussnahme aber auch die Chancen auf eine dauerhafte und friedliche Zweistaatenlösung für Israel und Palästina.


Gibt es also noch Chancen für den Frieden? Und welche Rolle sollten hierbei die Europäer und die USA unter ihrem neuen Präsidenten Barak Obama spielen? Diesen und anderen Fragen wird Berthold Meyer in seinem Vortrag und der anschließenden Diskussion nachgehen.


Prof. Dr. Berthold Meyer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) sowie Professor für Friedens- und Konfliktforschung. Er ist u.a. Vorsitzender des Fachbeirats Frieden und Konflikt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Mitglied der Projektgruppe Naher und Mittlerer Osten der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e.V. in Zusammenarbeit mit den Arbeitsstellen 'Friedensarbeit' sowie 'Kirche und Judentum' im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Internet:

www.antikriegshaus.de