Stefanie Stubbendiek aus Loxstedt wird Pastorin der Jugendkirche in Braunschweig

Nachricht 20. Februar 2009

Braunschweig. Die Jugendkirche in Braunschweig erhält zum 1. Mai eine Pfarrerin: Stefanie Stubbendiek aus Loxstedt. Die Kirchenregierung der Landeskirche Braunschweig hat der 33-jährigen Pastorin der hannoverschen Landeskirche die Aufgabe für fünf Jahre übertragen. Für diese Zeit wird sie von ihrer Heimatkirche beurlaubt. Stefanie Stubbendiek hat in Erlangen und Göttingen Theologie studiert und in Cuxhaven ihr Vikariat absolviert. Seit Mai 2006 ist sie in der St. Mariengemeinde Loxstedt südlich von Bremerhaven tätig.



„Ich freue mich sehr, dass die Pfarrstelle an der Jugendkirche jetzt kompetent besetzt wird“, sagte Landesjugendpfarrer Martin Labuhn nach der Entscheidung der Kirchenregierung. „So kann die Organisation des Jugendkirchenprogramms richtig Fahrt aufnehmen.“



Die Jugendkirche ist seit 2008 in der Braunschweiger Matthäus-Gemeinde im Aufbau. So wird das Kirchengebäude derzeit unter Mitwirkung von Jugendlichen umgestaltet. Erste Veranstaltungen wurden bereits von Diakonin Stefanie Stross erarbeitet: zum Beispiel eine Osternachtfeier auf der Baustelle am Samstag, 11. April. Beginn ist 22 Uhr.



Nachdem sich die Landessynode 2007 für die Einrichtung einer Jugendkirche ausgesprochen hatte, erfolgten Verhandlungen mit verschiedenen Braunschweiger Kirchengemeinden, bis mit der Matthäus-Kirche ein geeigneter Standort gefunden wurde.



Das hauptamtliche Team soll noch durch einen Kirchenmusiker mit Schwerpunkt Jugendpopularmusik verstärkt werden. Entsprechende Bewerbungen erwartet die Landeskirche in den nächsten Wochen. Geplant ist die Jugendkirche zunächst für die Dauer von fünf Jahren. Ob sie über diesen Zeitraum hinaus Bestand hat, soll eine Evaluation zeigen.





Michael Strauß

Pressesprecher der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig

20. Februar 2009