Kandidat für die Stelle des Stadtsuperintendenten in Hannover ist benannt

Nachricht 19. Februar 2009

Hannover. Der Wahlausschuss des Ev.-luth. Stadtkirchenverbandes Hannover und der Kirchenvorstand der Marktkirche Hannover haben Pastor Joachim Zirkler (54), Dresden, als einzigen Kandidaten für die vakante Stelle des Stadtsuperintendenten in Hannover benannt. Er wird sich am 10.03.2009 um 18.00 Uhr mit einer Aufstellungspredigt in der Marktkirche Hannover vorstellen. Die Wahl findet voraussichtlich am 18.03.2009 im nichtöffentlichen Teil der Sitzung des Stadtkirchentages statt.

Zirkler war 15 Jahre lang Pastor der Hannoverschen Landeskirche, bevor er 2002 einem Ruf an die Kreuzkirche seiner Geburtsstadt Dresden folgte. Dort initiierte er zahlreiche Projekte wie die Veranstaltungsreihe „Nachtmusik und Nachtgedanken“ mit bekannten Persönlichkeiten aus Politik und Kultur, Kurse „Religion für Neugierige“ und Diskussionsforen, wie zum Beispiel zur Waldschlösschenbrücke. Zahlreiche Kooperationen mit der Stadt Dresden, dem Schauspielhaus und den Museen gehen auf seine Arbeit zurück. Zirkler ist seit 2003 Mitglied der City-Kirchenkonferenz auf Ebene der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Von 2005-2007 arbeitete er in der Ad-hoc Kommission „Kirche in der Stadt“ der EKD mit.

Zirkler wurde nach seinem Vikariat Pastor der Landeskirche Hannover. Von 1987 bis 2002 war er in der St. Gertruden-Kirchengemeinde Gleidingen im damaligen Kirchenkreis Sarstedt, heute Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt tätig. Auch hier realisierte er viele Kooperationsprojekte, arbeitete im Kirchenkreisvorstand mit, war Vorsitzender des Bauausschusses des Kirchenkreistages und leitete als stellvertretender Superintendent den übergangsweise vakanten Kirchenkreis. In Hildesheim übernahm er eine Lehrtätigkeit an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung im Fach „Leben und Lehre der Kirche“.

Zirklers besondere Liebe gilt der Predigt. Seit 2006 besucht er den Kurs „Meisterklasse Predigt“ am Atelier Sprache in Braunschweig. 2008 war er Co-Leiter beim Pastoralkolleg „Dramaturgische Homiletik“ in Meißen mit Prof. Dr. Martin Nicol (Erlangen).

Zirkler wurde 1955 in Dresden geboren. Das Studium der Theologie absolvierte er in Berlin und Leipzig. Das Vikariat führte ihn in die Markusgemeinde Leipzig und in die Christusgemeinde in Hildesheim-Moritzberg. Zirkler ist mit der Diplom-Sprachmittlerin und Bibliothekarin Agathe Zirkler verheiratet. Das Paar hat zwei erwachsene Töchter.

Der Stadtsuperintendent leitet den Stadtkirchenverband Hannover mit rund 216.000 evangelischen Christen und Christinnen, vier Amtsbereichen und insgesamt fünf Superintendentinnen und Superintendenten als „primus inter pares“ (erster unter Gleichen). Er vertritt die Anliegen der Kirche in der Öffentlichkeit. Der Stadtsuperintendent ist gleichzeitig Mitglied des Pfarramtes der Marktkirchengemeinde Hannover.

Der Stadtkirchenverband ist der größte von insgesamt neun Kirchenkreisen des Sprengels Hannover. Dieser umfasst die Region Hannover und Teile der Landkreise Nienburg und Schaumburg. In ihm leben rund 620.000 Mitglieder der Evangelisch-lutherischen Landeskirche. Als Regionalbischöfin steht ihm Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann vor.

Stefan Heinze
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hannover
19.2.2009